Suche
Suche Menü

JF DemokratieRetter

P1020467

Beim letzten Stadtweiten Jugendforum im November drehte sich alles um Demokratie und darum, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Ihr konntet aktive Demokratie*retterinnen kennenlernen und Euch auch selbst als solche betätigen.

Thematisch habt Ihr an drei verschiedenen Stationen gearbeitet. Dabei war es dieses Mal spielerischer und kreativer als sonst, mehr darauf ausgelegt Demokratie und ihre Gefährdungen sichtbar zu machen. An einer Station konntet Ihr in einem Würfelspiel Eure eigenen Regeln aufstellen. Mit den Ergebnissen habt Ihr über Gerechtigkeit und faire Chancen in der Gesellschaft diskutiert und außerdem besprochen, wie gemeinsame Ziele am Besten erreicht werden können. An einer zweiten Station habt Ihr Euch mit einem Quiz mit Codes und Symbolen der extrem rechten Szene beschäftigt. Kreativ ging es bei „Demokratie – Handmade“ weiter. Zum Einstieg habt Ihr geschaut, was menschenverachtende Aussagen mit denen machen, sie treffen. In einem zweiten Schritt habt Ihr aus Themen der Diskussion mit dem Künstler Reinhard Alff Comic-Zeichnungen erstellt.
Auf der Bühne haben die Dortmunder Delegierten von der Arbeit des Kinder- und Jugendrates NRW berichtet. Nach dem Arbeitsbericht haben sich Assad Shakil Shaikh Yasmeen und Louis Krinetzki von Euch im Amt bestätigen lassen. Zukünftig werden sie vertreten von Julia Wisniewski und Paul Hoffmann. Gleichzeitig sind die vier nun auch Sprecherinnen und Sprechern des Jugendforum Dortmund. Eine besondere Neuerung war die Abstimmung per Smartphone. Aus ihrem Amt ausgeschieden sind Edanur Gözgec und Marian Mechnig.
Aufgelockert wurde das Bühnenprogramm durch Tanzeinlagen der JuGis aus Hörde und der Gruppe von Romano Than. Den Abend abgerundet haben Stockbrot und interessante Lagerfeuergespräche zwischen Jugendlichen und erwachsenen Begleitern. Als Überraschungsgäste schoben die Piano Boys ihr Klavier ins Fritz-Henßler-Haus und luden zum Mitsingen ein.

 

Jufo_DemokratieRetter_Vorderseite Jufo_DemokratieRetter_Rückseite