Suche
Suche Menü

Jugendforum?

Stadtweites Jugendforum

Was ist das?

Das stadtweite Jugendforum findet zwei mal im Jahr statt. Zum stadtweiten Jugendforum sind alle jungen Menschen ab 12 Jahren eingeladen.

Alle können hinkommen und mitmachen. Ihr könnt Ideen und Vorstellungen einbringen und eigene Projekte können initiieren. Oder ihr hört einfach nur zu und informiert Euch. Alles kann, nichts muss. Meistens steht das Jugendforum unter einem Thema, wie z.B. Mobilität (also Verkehr und so…), geflüchtete Menschen, Umwelt, Mitbestimmung, Schule, oder was Ihr gerne möchtet. Themenvorschläge könnt Ihr bei den Jugendforen gerne einbringen oder uns per Mail senden.

Warum Jugendforum?

Alle dürfen kommen und haben das gleiche Recht zu sprechen und gehört zu werden. Ein Jugendforum bedeutet, dass alle, die ihre Meinung äußern möchten, mitmachen und teilnehmen können. Ihr müsst nicht gewählt werden oder für eine Gruppe sprechen.

Warum stadtweit?

Es gibt in vielen Dortmunder Stadtbezirken eigene Jugendforen. Da geht es dann meistens um Ideen und Vorschläge für den Stadtbezirk. Beim stadtweiten Jugendforum geht es um Dortmund als Ganzes, also um Themen, die nicht nur den Stadtbezirk betreffen. Darum ist auch Schul- und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger die Schirmherrin.

Wer macht das stadtweite Jugendforum?

Organisiert wird das Jugendforum vom Jugendring Dortmund und dem Jugendamt Dortmund.

Wie kann man Ideen einbringen?

Einfach am Jugendforum teilnehmen. Oder wenn ihr ein Thema habt, das euch auf den Nägeln brennt, nehmt Kontakt zum Jugendring unter info@jugendforum-do.de auf. Wir klären dann, wie und wann Euer Thema im Jugendforum angesprochen wird. Über diese Homepage unter, Kontakt geht es auch oder einfach über facebook: jugendforum dortmund

Du möchtest mitmachen?

Dann melde dich ebenfalls bei info@jugendforum-do.de  Zukünftig treffen sich alle interessierten jungen Menschen, um gemeinsam die nächsten Jugendforen zu planen.

 

SCHAU REIN!
Video vom Jugendforum „Refugees Welcome“ am 22.10.2016

 

Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on VKShare on Tumblr